Freitag, 22. September 2017

l o v e

Hallo ihr lieben Kreativen,

ich hatte viel zu tun, konnte nicht viel bloggen und kommentieren, aber nun bin ich wieder da. 
Ein besonderer Tag stand an und ich konnte dafür endlich mal diese Technik ausprobieren. Leider hab ich keine Ahnung, wie sie heißt. Vielleicht kann jemand helfen?
Ich habe dafür zunächst einen Farbverlauf auf Aquarellpapier koloriert. Es soll ein Stück vom Regenbogen sein, kann man das erkennen;)))? 
Dann wird der Schriftzug ausgestanzt. Den gleichen Schriftzug noch ein paarmal aus weißem Papier gestanzt, alles zusammengeklebt und wieder eingefügt. Ich denke, mit fünf Lagen ist es etwas zu viel. Beim nächsten Mal vielleicht nur drei. Denn der Schriftzug soll dann erst auf den zweiten Blick zu sehen sein. Mir gefällt die Karte dennoch. Was meint ihr dazu?


Kommt gut ins Wochenende!
Sonnige Grüße von Ingrid

Kommentare:

BiBa hat gesagt…

Hallo Ingrid,
da sieht man mal das man nicht viel braucht für eine Karte, ein wenig Farbe und einen Text. Wunderschön!
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende von
Birgit

Eva E. hat gesagt…

Boah Ingrid, tolle Inspiration, eine super gelungene Karte! Egal, welchen Namen sie trägt ;0)))
Hab einen schönen Sonntag, herzlichst die Eva!

Tessa Berg hat gesagt…

Liebe Ingrid,
eine wunderschön harmonische Karte. Wie die Technik heisst, weiß ich leider auch nicht. Vielleicht Spion & Spion. Verschmolzen die nicht auch immer mit dem Hintergrund? Oder Chameleon-Karte würde mir gut gefallen? :D
LG Tessa