Sonntag, 31. Juli 2016

Mein kreativer Monat Juni 2016

Dieser Beitrag bleibt bis zum Monatsende oben angepinnt. Für neue Beiträge bitte scrollen.

 
Hallo ihr lieben Kreativen,

hier kommt wieder der kreative Monat und ich hoffe, dass sich wieder viele beteiligen. 

Mein kreativer Monat Juni war sehr kartenlastig. Um genauer zu sein, ich habe nur Karten gebastelt. Auch mal ganz schön.

Ich hoffe, dass auch ihr im vergangenen Monat genügend kreative Zeit hattet und gern würde ich eure Arbeiten wieder in einer verlinkten Collage anschauen. Wer ist dabei? Die Regeln lest ihr hier: KLICK  
Und zu gewinnen gibt es auch etwas: 
Ein Stempelset mit 
18 Clear Stamps zum Thema Liebe, 
dazu 10 Bogen Designpapier 6 x 8inch.
In die Auslosung kommt jede teilnehmende Collage sowie jeder Kommentar zu diesem Beitrag.




Montag, 25. Juli 2016

Kinderbasteln

Heute habe ich mit meiner Enkelin gebastelt. Wir haben aus Butterbrottüten kleine Windlichter gemacht. 

Hier schon mal ein Blick auf eine der Tüten, die wir mit den Silhouettenstempel von AnnesFusselchens Kreativshop bestempelt haben. Die Tüte ist noch mit kleinen gelben Punkten verziert, die hoffentlich als Sterne leuchten. Ich bin schon sehr gespannt, wenn die Kerze im Dunkel durch die Tüte scheint. Sie steht natürlich gesichert in einem Glas in der Tüte. 

Eine einfache Arbeit, dem Alter angemessen und ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen. 



Montag, 18. Juli 2016

ein besondere Geburtstagskarte

 Geschlossen kommt diese Geburtstagskarte recht zurückhaltend daher. Aber geöffnet hat sie einen tollen Faltmechanismus. Genau richtig für eine liebe Freundin, die ein Faible für besondere Karten hat. Ich hoffe, dass sie sich darüber freut.
Hier noch ein paar Detailfotos:
Der niedliche Geburtstagsgruß mit dem Muffin ist von AnneFusselchens Kreativshop. Die Stempelabdrück von Tim Holtz habe ich mit diesen Copics koloriert:

...falls jemand nachbasteln möchte, hier wird es erklärt:


Montag, 11. Juli 2016

Faltkarte mit Anleitung


Hallo Ihr lieben Kreativen,

mir gefallen momentan Karten gut, auf denen es viel zu entdecken gibt. Heute ist eine Geburtstagskarte für meinen Enkel entstanden und ich hoffe, dass es ihm Spaß machen wird, die vielen Details zu suchen.




Ich habe ein kleines Schüttelelement eingearbeitet.
Ist die kleine Sonnenbrille nicht niedlich?
Und hier sind einige gute Wünsche zum 11. Geburtstag untergebracht.
Herzballon, Geburtstagskerze, gute Wünsche, Wunderkerzen  und Glücksklee - alles in einer Karte. Ist das nicht toll? 

Ihr wollt die Karte nacharbeiten? Aber gern:))) Hier kommt die Anleitung!



 Viel Spaß beim nachbasteln! Bitte verlinkt eure Karte, ich möchte sie gern bewundern.







Sonntag, 10. Juli 2016

Copic Sketch Marker auffüllen

Hallo liebe Copic Freunde,

wer seine Copic Marker oft im Einsatz hat, muss sie von Zeit zu Zeit mit Various Inks auffüllen. Ich zeige Euch hier meine Methode.

Ein neuer Copic Sketch Marker hat ein Gewicht von 14 Gramm; ohne Kappen und Spitze 11 Gramm. Sobald er sich auf 11 Gramm mit oder 9 Gramm ohne Spitzen geleert hat, wird er aufgefüllt.

Dafür legen wir uns Folgendes bereit:


Die Handschuhe sind wichtig für lackierte Nägel, denn der Copic Cleaner enthält Alkohol, der Nagellack anlösen kann. 

Ich entferne beide Kappen und ziehe die schräge Markerspitze ab. Die dafür erhältliche Pinzette macht das sehr schonend.
https://www.copic.de/copic-classic/austauschspitzen/pinzette-fur-spitzen/37
Dann fülle ich mit dem Various Ink auf, indem ich die Flüssigkeit tröpfchenweise in den Marker gebe...


...und setze vorsichtig wieder die schräge Markerspitze ein. Bei der Gelegenheit schau ich sie mir auch gut an, um sie gegebenenfalls bei Beschädigungen zu ersetzen. 

Mit beiden Kappen und Spitzen komme ich dann auf 13 Gramm. Ich fülle meine Marker bewußt nicht wieder auf 14 Gramm auf, da mir die Farbe beim Kolorieren sonst zu kräftig aus der Pinselspitze fließt. 

Für mich hat sich diese Methode bewährt, da es relativ sauber zu machen ist.  

Wer die Pinselspitze nicht entfernen möchte, kann das Auffüllen auch durch tropfen der Varius Ink Flüssigkeit auf die Pinsellspitze vornehmen. Auch in diesem Fall werden beide Kappen entfernt und man füllt entweder "nach Gefühl" ca. sechs oder sieben Tropfen auf, oder man tropft bis der Marker gefüllt ist auf die obere Spitze (der Marker wird senkrecht gehalten). In diesem Fall tropft die überschüssige Tinte aus der unteren Markerspitze. Also unbedingt ein Tuch drunter legen. 

Da der Marker nun schon mal auf dem Tisch liegt, bekommt er auch gleich noch eine Reinigung. Dazu demnächst mehr.

Noch ein kleiner Hinweis. Auch wenn immer wieder behauptet wird, dass die Copic Ciao Marker nicht aufgefüllt werden können, ist das nicht der Fall. Die preiswerteren Ciao haben die gleichen Spitzen und können nach dem gleichen Prinzip wie oben beschrieben nachgefüllt werden. Lediglich die Füllmenge unterscheidet sie von den Copic Sketch Markern.

Ich hoffe, dass dieses kleine Tutorial für euch hilfreich ist! 
Über einen Kommentar würde ich mich wie immer sehr freuen.