Sonntag, 26. Juli 2015

Spielereien mit dem Blender


Hallo liebe Copic Freunde,

sicher habt ihr zusätzlich zu euren Copicmarkern in schönen Farben auch einen Blender. Mit diesem nützlichen Stift lassen sich wunderbar kleine Ausbesserungen vornehmen. Auch kann man damit schöne Farbübergänge gestalten. Aber das ist ja bei weitem noch nicht alles. Ich nutze ihn auch gern um Flächen Struktur zu geben. Und da möchte ich euch heute ein paar Möglichen zeigen.

Ich fange hier ganz einfach an. Drei Kästchen, einfach mit einem kräftigen Blau (B26) gefüllt, damit man den Effekt gut sehen kann.

Mit dem Blender ziehe ich nun langsam senkrechte Striche. Durch die Geschwindigkeit kann ich die Intensität bestimmen. Sollte es noch nicht ausreichen kann man das durchaus wiederholen. Fertig ist ein einfaches Streifenmuster.
Setze ich dann noch vertikal Striche habe ich schon ein kariertes Muster.
Diese Striche habe ich mit der Pinselspitze gezogen. Das ergibt eine relativ sanfte Kontur. Bei dem nächsten Beispiel wähle ich die Markerspitze, die deutlich härter ist. Ich setze sie hier nur auf das Papier auf und "verdränge" somit die blauen Farbpigmente.
Das ergibt ein Muster um z.B. eine gemauerte Wand oder einen Straßenbelag zu gestalten. 

Nun nochmal ein ähnliches Beispiel mit der Pinselspitze. Auch hier einfach aufgesetzt und schon ergibt es Punkte.
Auch hier kann man durch die Dauer des Kontakts der Pinselspitze mit dem Papier die Helligkeit steuern. Auf hellerem Blau kann man damit z.B. sehr schön Wolken gestalten.

Hier eine einfache Jeans:
die mit dem Streifenmuster gleich netter aussieht.
Ich nutze diese Technik gern auch bei meinen Blütenkolorationen:

 koloriert mit:




Ich würde mich freuen, wenn ich euch zu eigenen Experimenten inspirieren konnte. Vielleicht mögt ihr uns davon etwas zeigen?  Ich würde mich sehr freuen.

1 Kommentar:

  1. Das ist ja prima, damit kann man ja z.B. die Blattadern oder, wie du weiterhin zeigst, Stoffstrukturen hervorbringen. Du hast das auch "idiotensicher" erklärt, liebe Ingrid. Da habe ich wiedermal gesehen, dass ich sooooo viele nicht weiß/kenne, weil ich zu sehr im eingenen Saft schmore. Also danke - Renate.

    AntwortenLöschen

Danke, dass du auf meinem Blog vorbei schaust und dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen. Ich weiß wie kostbar "Zeit" ist, deswegen weiß ich jeden einzelnen sehr zu schätzen.

Ich bemühe mich, einen Gegenbesuch abzustatten und auf Fragen direkt hier in den Kommentaren zu antworten. Auch bin ich via Email gerne für dich da. Falls das mal nicht so gut und schnell klappt, hab bitte Nachsicht mit mir. Manchmal setzt das Leben andere Prioritäten :)