Mittwoch, 9. Mai 2012

3eck Leporello

Ich habe gesehen, dass sich ein paar neue "Verfolger" auf meiner Blogliste eingetragen haben, -willkommen! Ich freue mich sehr, dass Ihr dabei seid!

Heute zeige ich ein kleines Büchlein, dass ich nach einem "Original" von Gisa gewerkelt habe. Leider kann ich es nicht namentlich vorstellen. Ich habe es 3eck Leporello getauft, aber vielleicht weiß es jemand besser?



Das Innenteil besteht aus einem raffiniert gefalteten Leporello und ergibt eine dreieckige Form. Ich hoffe, dass man das hier ein wenig sehen kann.  


An die Enden der Bändchen gehören noch ein paar Perlen, aber da muß ich erstmal einkaufen gehen.

Ich weiß noch nicht, was in die Innenseiten kommen wird. Vielleicht kleine Fotos oder Sprüche?

Dann möchte ich noch schnell zeigen, wie ich die Vorder- und Rückseite gemacht habe. Ich finde es wichtig, dass die sehr schön sind, denn das Teilchen lädt dazu ein es imme wieder in die Hand zu nehmen;)))

Ich habe mir ein paar Copic Varius Inks genommen und damit auf ein hellblaues Glossypapier getropft.


Dann wurde es mit Aktivator eingesprüht. Alles trocken lassen und nochmals mit einem HP Stempel, der ebenfalls mit Aktivator angesprüht wurde, bestempelt. Das Muster sieht man leider nicht so richtig auf dem Foto.

Damit wird dann Cardstock oder Graupappe bezogen.





Kommentare:

  1. tolle Idee mit der 3eck-Form.. klasse..

    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja wohl genial aus.!!


    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee das kleine Büchlein und vor allem dein Hintergrund mit den Inks.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ingrid,
    einfach toll wieder! Von dieser technik höre bzw. lese ich zum ersten Mal!
    Hammer, das Ergebnis, auch wenn man vom Stempelmotiv nicht viel sieht! Die Dreiecksform gefällt mir auch.
    Wie jetzt??? Du hast keine Perlen im Haus... Bestimmt lummern die in einer schönen Box im Kämmerlein.
    Ich suche schon seit Tagen die Einsätze von der OLBA Stanze, und sag mir jedesmal, es lohnt sich nicht aufzuräumen, wenn man hinterher lange suchen muss und nicht mehr weiß, wie gut man etwas verstaut hat...
    Liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen Ingrid,
    eine tolle Technik hast Du uns da wieder gezeigt - das sieht genial aus und man weiß ja eigentlich vorher garnicht was hinterher rauskommmt, aber das macht es ja so spannend - leider habe ich noch nirgends den Aktivator (oder wie der heißt) zu kaufen gesehen.... die dreieckige Form gefällt mir auch wieder sehr gut - schöne Arbeit.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen

Danke, dass du auf meinem Blog vorbei schaust und dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen. Ich weiß wie kostbar "Zeit" ist, deswegen weiß ich jeden einzelnen sehr zu schätzen.

Ich bemühe mich, einen Gegenbesuch abzustatten und auf Fragen direkt hier in den Kommentaren zu antworten. Auch bin ich via Email gerne für dich da. Falls das mal nicht so gut und schnell klappt, hab bitte Nachsicht mit mir. Manchmal setzt das Leben andere Prioritäten :)