Montag, 28. November 2011

1. Advent

In diesem Jahr vergeht die Zeit mal wieder wie im Fluge. Ich kann noch gar nicht glauben, dass wir schon den 1. Advent feiern konnten. Hier ist durchwachsenes Wetter mit 8 Grad. Es stürmt und regnet und zwischendurch schickt die Sonne ein paar Strahlen. Da ist es mir dann doch für einen Spaziergang über den Weihnachtsmarkt zu ungemütlich.

Ich habe mit ein paar vergnügte Stunden am Basteltisch gegönnt. Auf dem Copic Marker Blog gab es so ein schönes Tutorial von Debbie Olsen und ich wollte unbedingt lernen, wie man einen schönen Glanz auf Weihnachtskugeln zaubern kann.

Zunächst mein erster Versuch:



schon viel besser, findet ihr nicht auch? Außerdem konnte ich hier lernen, wie man rot mit schöner Tiefenwirkung malt. Rot ist eine Angstfarbe für mich. Es blutet so schnell aus und kann die ganze Arbeit dadurch ruinieren. Ich denke, da bin ich jetzt auch ganz gut auf dem Weg. Nun werde ich das zweite Bild noch komplettieren und schauen, was ich Schönes draus mache.

Wer es nacharbeiten möchte, kann hier die Copicfarben sehen, die ich genommen haben:






Kommentare:

  1. Du hast recht, der 2. Versuch ist sichtlich besser gelungen, die Farbkontraste gefallen mir jedenfalls besser. Ich habe auch keinen Spaziergang gemacht, bei uns ist es sehr stürmischund auch immer noch um die 8,9 Grad - also zu mild für Ende November. Ich freue mich übrigens sehr, dass du auf Astrid`s Blog der Sache nachgegangen bist. Ja, wir haben in unserem Städtchen einen uralten Kurzwarenladen ( genannt "Putz-Dora" ) in der 3. Generation, also etwa seit nach dem 1. Weltkrieg. Und die umhäckeln wie eh und je noch feine Batisttaschentücher und falten sie dann so. Das hatte Astrid, als sie vorigen Juli mal zu Hause war, gesehen und in Papier umgewandelt. Mich ärgert es eben immer noch, dass M. - ohne Astrid und die Herkunft der Idee zu erwähnen - in einer norweg. Bastelzeitschrift dafür dickes Honorar eingestrichen hat. Aber wie heißt es: nicht ärgern, nur wundern ... Ich wünsche dir eine gute Woche, liebe Ingrid! Renate

    AntwortenLöschen
  2. Das Tutorial hat mich auch fasziniert, erstaunlich, welche Effekte man mit den Lichtreflexen erzeugen kann!!! Ich habe einen ganzen Abend gesessen und nur Kugeln coloriert. Hatte nur noch keine Zeit, sie zu verarbeiten...

    AntwortenLöschen

Danke, dass du auf meinem Blog vorbei schaust und dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen. Ich weiß wie kostbar "Zeit" ist, deswegen weiß ich jeden einzelnen sehr zu schätzen.

Ich bemühe mich, einen Gegenbesuch abzustatten und auf Fragen direkt hier in den Kommentaren zu antworten. Auch bin ich via Email gerne für dich da. Falls das mal nicht so gut und schnell klappt, hab bitte Nachsicht mit mir. Manchmal setzt das Leben andere Prioritäten :)